Dienstag, 29. September 2015

ABC Wednesday - L is for Lost Home

Um dem Blog und mich wieder zurück ins Leben zu führen, gibt es heute nach langer Zeit mal wieder einen Beitrag für den ABC Wednesday von Mrs. Nesbitt.
Neu sind die Fotos nicht, aber ich finde, sie haben Charme und haben auch ein bisschen was gruseliges an sich, oder?

Kommentare:

  1. These are beautiful in a very sad and forlorn way.
    Nice choice for the letter L.

    AntwortenLöschen
  2. ugly sort of pretty, or vice versa...

    ROG, ABCW

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Such places are my favorite. I think they have their own way of beauty =)

      Löschen
  3. Wunderschone Bilder.... zuruck gelassene Platze haben dass 'etwas' dass mann nich so einfach benennen kan...

    Ich wunsche dir ein schonen Tag!

    ☺4 M e l ☺ d y ♫ (abc-w-team)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag sie auch, traue mich aber selten in solche Häuser rein ^^

      Löschen
  4. the sorrow of the neglected, - very sad.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I like to think about what kind of people used to live in such places

      Löschen
  5. Scary at night time I think but a certain melancholy in daylight.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I never would walk in such places by night. I'm easy to scare ^^

      Löschen
  6. Ich finde die Bilder echt toll, die erzählen fast eine alte Geschichte von alten Herrschaften.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv. Wer weiß, was ich noch alles finden würde, wenn ich nicht nur durch Fenster fotografieren würde, sondern mich rein trauen würde ^^

      Löschen
  7. Hey, Du bist wieder da :-)
    Hoffe, es geht Dir gut -

    Sieht wie eine Brandruine aus... ja, ich mag es auch immer, in verlassenen Häusern herumzustöbern (nur dasz die in unsrer Region immer weniger werden) und oft "rede" ich mit ihnen oder höre zu, was für Geschichten sie zu erzählen haben. In Analog-Zeiten tausende Fotos gemacht...
    Eines kannte ich, das war lange Zeit "Platte" für Obdachlose, es wurde dann in Brand gesteckt aber selbst als Brandruine suchten dort immer noch paar Leute Unterschlupf. Also, es hat ihnen gedient mit dem allernötigsten Dach überm Kopf und als Versteck - vor solchen Häusern hab ich immer Hochachtung.
    Und wenn jemand kommt mit der Kamera, kann er ihnen noch ein Denkmal setzen.
    Schön, dasz Du es getan hast -
    LG und einen schönen Sonntag
    Mascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So halb bin ich wieder da, drunter und drüber geht es immmer noch.
      Tatsächlich war das Haus eingerüstet. Auf manchen Fotos kann man angebrannte Holzbalken vom Dachstuhl sehen, hab extra die anderen Bilder überprüft, du hast also recht =)
      Das Haus hier stand auf einem großen Gelände, ich habe nahe an der Straße gearbeitet und bin in meiner Pause etwas durch die Gegend gestromert und habe das Haus gefunden. Nebendran noch etwas, was mich an einen Stall erinnert hat, Leute waren aber nicht zu sehen.

      Löschen